Die Geschichte von SIDA

SIDA wurde 1989 als dreijährig laufendes Modellprojekt initiiert und war ausschließlich zur Sicherung der häuslichen Pflege und sozialpädagogischen Beratung von Menschen mit HIV und AIDS gedacht. Der Verein „Sida e.V.“ wurde 1991 gegründet und erhielt in diesem Zusammenhang die Anerkennung als Pflegedienst und die Anerkennung als Einrichtung zur Substitutionsbehandlung nach §5, Abs. 7 BtMVV. 1994 installierte SIDA e.V. ein Wohnprojekt mit vier Einzelwohnungen für wohnungslose Menschen mit HIV/AIDS, welches 2012 den Namen „Shorty – Ambulantes Einzelwohnen“ erhielt und auf elf Wohnungen aufgestockt wurde. 1996 erweiterte sich das Versorgungsangebot um die Bereiche Neurologie und Onkologie.

Geschäftsführung und Vorstand:

Der Verein wird durch Tanja Potulski, Dr. Straube sowie Frau von Wietersheim im Vereinsvorstand vertreten. Zum 01.07.2017 hat Ass. Jur. Tanja Potulski, MLE. zudem die Geschäftsführung von SIDA e.V. übernommen.

Niedersächsicher Gesundheitspreis

Seit 2002 besteht bei SIDA e.V. eine bundesweit einmalige Struktur der integrierten Versorgung, für die SIDA e.V. 2011 den Sida als Gewinner des Niedersächsischen Gesundheitspreises 2011 erhielt. SIDA e.V. hat sich im Verlauf auf die medizinisch-pflegerische Betreuung von Menschen mit neurologischen und infektiologischen wie auch auf die Versorgung Abhängigkeitser-krankter spezialisiert. Das Besondere an der Struktur des SIDA e.V. ist die direkte Zusammenarbeit zwischen den beteiligten Ärzten, den Fachpflegekräften und der Sozialpädagogin mit dem Beratungsbereich HIV/AIDS.

Sachbericht HIV und AIDS-Hilfe 2017

Der aktuelle Sachbericht zur HIV und AIDS-Hilfe liegt zum Download bereit: Sachbericht 2017 Version 2018 01 18

Sie wünschen weitere Informationen?

Dann senden Sie uns eine Nachricht oder rufen Sie uns an unter 0511 664630

Hier finden Sie die Satzung SIDA e.V.